Nun ist es soweit!
Wir haben uns nun dazu entschlossen, die Analogsteuerung der H0 DC – Gleichstromanlage „aufzugeben“ und diese zu digitalisieren.

Was bedeutet Dies nun konkret? Der wichtigste Punkt ist, dass wir der Computerstuerung von Gahler & Ringstmeier treu bleiben!

Wir wechseln also „nur“ das System, mit dem die Loks angesprochen werden.

Beim Analogsystem von G&R sind die Loks wie bereits der Name schon sagt Analog. Daher muss die „Intelligenz“ der Lok wo anders liegen…

Genau! sie liegt auf einer externen Platine, also quasi „im Gleis“. Um das zu realisieren, mussten wir unzählige Block,- Hilfsblock-, sowie Belegtmelderkarten in einem 19″-Rahmen installieren. Da Dies ein nachträgliches Ändern/Erweitern an den Belegtmeldern in einem Block/Streckenabschnitt fast unmöglich machte, wurde anfängliche Baufehler, die erst nach Jahren der fortschreitenden Inbetriebnahme der damals noch ganz neuen Steuerung auftauchten, nie oder nur selten mit sehr viel Aufwand geändert.

Auch mit den neuesten Generationen von Lokomotiven gibt es immer mehr Probleme:

Loks fahren mit sehr niedrigen Fahrstufen bereits mit einer höllen Geschwindigkeit los und sind dadurch kaum, bis garnicht mehr kontrollierbar (Hier schuf ein Dekodereinbau bei vielen Loks abhilfe). Auch fehlt Ihnen durch diese schlechte Fahreigenschaft die Kraft bei Langsamfahrt und in Steigungen…

Dies sind einige Gründe, warum wir uns dazu entschieden haben, dem „alten“ G&R-System lebewohl zu sagen und unsere Anlage auf Digital umzustellen.

Bei MpC-Digital werden die Belegtmelderplatinen nun direkt unter die Anlage geschraubt und mit einem 10 poligen Flachbandkabel mit einer Einlesekarte im 19″-Schrank verbunden. Es ist somit wesentlich einfacher, neue Belegtmelder nachzurüsten.

Auch spricht für das Digitalsystem, dass jede Lok nun eine individuelle Lastregelung sowie perfekte Langsamfahrteigenschaften besitzt. Wir haben uns für das DCC-Protokoll und für Zentrale sowie Booster der Firma Lenz-Elektronik entschieden.

Der Umbau hat bereits am 14.12.2022 damit begonnen, die alten Platinen aus dem Schrank inklusive Lötverbindungen zum Gleis rückzubauen und danach die neuen Platinen im Schrank neu zu platzieren.

Wir werden Euch natürlich auf dem Laufenden halten!